Natur und Liebe ....

einfach schamanisch leben!

Aus aktuellem Anlass:

Natürlich können Heilsitzungen und Hausreinigungen auch aus der Ferne mit telefonischem Vor- und Nachgespräch durchgeführt werden.

 

Hier möchte ich eine Geschichte mit euch teilen:

 

Der Wandersmann und die Angst

Vor langer Zeit reiste ein fahrender Händler von Stadt zu Stadt, um seine schönen Seidenstoffe zu verkaufen. Eines Tages kam er kurz vor Sonnenuntergang zu einer kleinen Stadt. Die untergehende Sonne tauchte die weiße Stadtmauer in ein goldenes Licht. Der Kaufmann erfreute sich des schönen Anblicks und über die Aussicht, in einem warmen und bequemen Bettchen schlafen zu können. Als er eben durch das Stadttor gehen wollte, traf er einen zweiten Wandersmann. Sie begrüßten sich respektvoll und der Seidenhändler fragte: "wer bist du und welche Geschäfte führen dich hierher?" 

Der andere Wandersmann verbeugte sich und antwortete freundlich:

"Ich bin der Gevatter Tod und komme, um mir 100 Seelen zu holen, wie jedes Jahr."

Da erschrak der Kaufmann zutiefst und lief Hals über Kopf in die Stadt hinein. Dort verursachte er einen solchen Tumult, dass bald alle Einwohner kopflos und durcheinander durch die Gassen liefen.

" was ist denn nur los? " fragten sie.

Der Kaufmann erhob seine Stimme und rief mitten in die Menge hinein, wobei er jedes seiner Worte mit dramatischen Gesten unterstrich:

"Noch heute kommt der Tod in eure schöne Stadt und wird sich viele Seelen holen. Seht zu, dass ihr euch gut versteckt, verbarrikadiert eure Häuser!"

Kaum hatte der Händler zu Ende gesprochen, da liefen alle schreiend und zeternd hin und her, jeder versuchte, sich so schnell wie möglich in Sicherheit zu bringen. In kürzester Zeit war alles wie ausgestorben, nur einige Kinder spielten noch frohgemut in den Gassen. Bald wurden auch sie heim geholt und es waren nur noch zahme, sich selbst überlassene Haustiere zu sehen, die friedlich durch das Städtchen liefen. 

 

Einige Wochen später traf der Seidenhändler den Tod, als er dabei war, das Städtchen wieder zu verlassen. Wütend fauchte er ihn an:

"Sieh nur, was du angerichtet hast! 100 Seelen wolltest du holen, doch nun hast du 7000 in deiner Gier hinweggerafft!"

Der Tod wandte sich dem Kaufmann mit freundlicher Miene zu:

"Mein lieber Freund, ich habe mein Wort gehalten und mir 100 Seelen geholt. Die Angst jedoch, die du in der Stadt verbreitet hast, raffte tausende von Seelen hinweg." 

 

Der Tod verbeugte sich und ging seiner Wege. 

 

 

Der schamanische Weg ist immer ein Weg im Einklang mit der Natur, den wir in Liebe und mit offenem Herzen gehen. Es ist ein Weg der Seele, auf dem ich Sie behutsam begleiten möchte - mit all meinem Wissen und mit meinem Herzen.

 

Mit meiner Arbeit folge ich dem Ruf meiner Seele und möchte gerne Menschen in ihren verschiedenen Lebensphasen und bei wichtigen Übergängen unterstützen.

 

Bitte informieren Sie sich auf meiner Website über die unterschiedlichen, möglichen Seelenwege. Vielleicht können Sie spüren, welcher für Sie der richtige ist.